Dienstag, 6. September 2016

(...) Ehe die Schwingen ihrer Fantasie Lizzy vollends davontragen konnten, brachte eine Bewegung zu ihrer Rechten sie wieder zurück in die Gegenwart. Theodore streckte die Hand aus, um sich an der Reling festzuhalten. Einen Wimpernschlag später spürte sie es ebenso: das Schiffsdeck begann, unter ihren Füßen davon zu gleiten. Haltsuchend klammerte sie sich an den Ärmel von Theodores Jackett, den sie eben noch zu fassen bekam, und rief aus: "Was hat das denn zu bedeuten?"
"Das kann ich Ihnen auch nicht sagen! Wenn ich nicht wüsste, dass das unmöglich ist, würde ich sagen, das Schiff fährt bergauf!" Theodore löste entschlossen ihre Hand von seinem Ärmel. (...) 
"Sogar ziemlich steil bergauf!", fügte er dabei hinzu. "Das Deck würde nicht dermaßen unter uns hinweg gezogen werden, wenn der Schiffsbug, wo wir stehen, sich nicht heben würde."
"Das ist ja richtiggehend unheimlich!" Etwas wie Sorge machte sich in Lizzy breit. "Wenn wir nur endlich etwas mehr erkennen könnten, wäre mir ein wenig wohler." Sie beugte sich ein Stück über die Reling und starrte angestrengt in den das Schiff umgebenden Mantel aus schwarzem Nichts.
"Ich glaube, darauf brauchen Sie nicht mehr lange zu warten! Sehen Sie dort!" Mit ausgestrecktem Zeigefinger wies Theodore auf die Uferlinie. Der helle Streifen wand sich nicht nur nach oben wie der Weg an einem Berghang, sondern wurde zunehmend breiter, ganz so, als wären die Schiffswände nicht mehr die einzige Lichtquelle. Die Tinte des Flusses schluckte nicht mehr die gesamte Helligkeit, sondern verlor an Schwärze, wurde transparenter, und besaß auf einmal deutlich mehr Ähnlichkeit mit Wasser als zuvor. Tintiges, schweres, öliges Wasser, das zweifelsfrei nach - oben floss! 
"Ich fasse es nicht!", rief Lizzy. Mit jeder Sekunde zeichneten sich die Konturen am Ufer deutlicher ab. Sie wurden zu einem Berghang, dann zu scharfkantigen, steil in die Höhe ragenden Felsen, über die der Fluss sich kraftvoll in die Höhe ergoss. "Ein Wasserfall, der nach oben fällt oder strömt oder wie auch immer!" 
Scharf sog auch Lizzys Reisegefährte die Luft ein...
Ausschnitt aus "Die Seiten des Lebens", ab sofort erhältlich als e-book und Printausgabe. Weitere Fortsetzung folgt!
   
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten